Simply Red: Zurück mit "Thinking For You"

Simply Red: Zurück mit "Thinking For You"

Eigentlich sollte alles längst vorbei sein, Simply Red nur noch ein abgeschlossenes Kapitel in der Geschichte von Soul, Funk und Pop sein. Schließlich hatte Mick Hucknall, Frontmann und Chef der Band, das Projekt 2010 für beendet erklärt - 25 Jahre nach dem ersten Hit. Im Jahr 2019 dagegen schreibt Mick Hucknall immer noch munter an der eigenen Erfolgsstory. Im Interview mit dem Musikmagazin "Rolling Stone" klang das im Frühjahr so: "Ich will, dass die Leute wieder zu meiner Musik tanzen, ich will, dass die Leute wieder wissen, was sie an Simply Red mochten."

Mick Hucknall bei dem Auftritt von Simply Red beim Deutschen Radiopreis 2019. © Deutscher Radiopreis / Philipp Szyza Foto: Philipp Szyza

Simply Red: "Thinking Of You" und "Something Got Me Started"
Seit mehr als 30 Jahren liefern Simply Red Hits in Serie. Nun legen die Briten um Frontmann Mick Hucknall nach. Bei der Radiopreis-Gala stellte die Band ihre neue Single vor.

Eigenwillig und erfolgreich

Mick Hucknall, Sänger der Band Simply Red, bei einer Preisverleihung des TV-Senders MTV im Jahr 1995. © dpa - Fotoreport

Noch mit langen Haaren: Mick Hucknall 1995

Tatsächlich wurde die Band mit ihrem eher eigenwilligen Sound jahrzehntelang von den Fans von Erfolg zu Erfolg durch die Charts getragen. Sowohl in Deutschland als auch in Großbritannien landete jedes der elf Studioalben seit 1985 in den Top Ten, meist auf den vorderen Plätzen. Mick Hucknalls prägnante und warme Soulstimme, eingebettet in funkige und jazzige Sounds, gern auch vermischt mit aktuellen Dance-Elementen - diese Mischung machte Simply Red nahezu einzigartig im Pop-Business.

Den Erfolg bescherte Simply Red Mitte der 80er-Jahre ein Auftritt im Vorprogramm von Mick Hucknalls Idol James Brown. Im Windschatten der ersten Aufmerksamkeit erschien das Debütalbum "Picture Book", das sich mehr als zwei Jahre in den britischen Charts hielt. Das Cover "Money’s To Thight To Mention" und das von Hucknall geschriebene "Holding Back The Years" verkauften sich selbst in den USA zigfach, obwohl dort die Zurückhaltung gegenüber dem "Blue-Eyed Soul", dem weißen Soul, besonders groß war. "Da wusste ich: Jetzt ist meine Zeit gekommen", beschreibt Hucknall diese Phase im Interview mit laut.de.

One-Man-Show mit Band

Simply Red © Warner Music / Lorenzo Agius Foto: Lorenzo Agius

Mick Hucknall gibt bei Simply Red den Ton an.

Mit den Alben "A New Flame" (1989) und "Stars" (1991) folgte der weltweite Durchbruch. Die Single "If You Don’t Know Me By Now" brachte Simply Red den ersten Nummer-1-Hit in den USA ein. Und mit den Radiohits "Stars" und "Something Got Me Started" legte die Band den Grundstein für ihr musikalisches Denkmal. Mit "Fairground", "We’re In This Togehter", "Sunrise" und "Perfect Love" erweiterten Simply Red ihren Hit-Fundus über die Jahre. Und - ganz nebenbei - hielten sie den Soul am Leben, wie manche Kritiker sagen.

Zum Erfolg beigetragen haben dürfte auch Hucknall selbst. Die feuerroten Haare haben der Band nicht nur ihren Namen gegeben. Alles an Simply Red war und ist auf den Frontmann zugeschnitten, sodass die übrigen Musiker wie Beiwerk wirken. Simply Red, das ist der "dickköpfige Rothaarige mit dem übergroßen Ego", wie es Hucknall selbst formuliert.

Abschied vom Abschied

So gesehen kein Wunder, dass Hucknall das Projekt 2010 beendete - aber schon vier Jahre später die Rückkehr einleitete. Zum damals 30-jährigen Bandjubiläum wollte Hucknall zunächst nur einen einzigen neuen Song schreiben - als Dankeschön für die Fans. Aus einem Song wurde mit "Big Love" allerdings im Handumdrehen ein ganzes Album, gefolgt von einer Jubiläumstour.

Simply Red © Warner Music / Lorenzo Agius Foto: Lorenzo Agius

Simply Red geben einen Vorgeschmack auf das neue Album.

Nun steht das 35-jährige Jubiläum an und der inzwischen 59-Jährige schreibt, singt und tourt noch immer. Anfang November erscheint das zwölfte Album. "Blue Eyed Soul" wird es heißen und mit Funk und Rhythm & Blues im Stil der 70er neue Akzente setzen. Im "Rolling Stone"-Interview hat Hucknall bereits versprochen: "Meine Stimme ist nicht nur genauso gut wie vor 35 Jahren - ich versuche sogar, sie in neue Reichweiten zu treiben." Eine erste Kostprobe davon liefern Simply Red ihren Fans nun beim Deutschen Radiopreis. Neben einem ihrer Welthits stehen sie in der Hamburger Elbphilharmonie mit der neuen Single "Thinking Of You" auf der Bühne.

Stand: 25.09.19 23:00 Uhr