Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V.

Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V.

Logo der Vereinigten Lohnsteuerhilfe © Vereinigte Lohnsteuerhilfe

Die VLH: Deutschlands größter Lohnsteuerhilfeverein

Mehr als eine Million Mitglieder und rund 3.000 Beratungsstellen in ganz Deutschland: Die VLH ist Deutschlands größter Lohnsteuerhilfeverein. Begonnen hat die Erfolgsgeschichte 1972 im beschaulichen Neustadt an der Weinstraße als Gründer Ernst Strötzel die Zeichen der Zeit erkannte und den Grundstein für einen Verein legte, der bis heute kontinuierlich auf Erfolgskurs ist. Der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V - so der vollständige Name der VLH - erstellt die Einkommensteuererklärung für Arbeitnehmer:innen, Beamte, Rentner:innen, Azubis, Studierende und Unterhaltsempfänger:innen gemäß § 4 Nr. 11 Steuerberatungsgesetz (StBerG) im Rahmen einer Mitgliedschaft. Das heißt: Die Mitglieder zahlen einen jährlichen Mitgliedbeitrag und erhalten dafür alle Leistungen der VLH inklusive. Dazu gehört nicht nur die Abgabe der Steuererklärung, sondern das Angebot umfasst auch die wichtigen Vorarbeiten wie das Sichten der Unterlagen, das Ermitteln persönlicher Steuervorteile und die Beantragung von Steuerermäßigungen.

1.300 Euro durchschnittliche Steuerrückerstattung

Die VLH berechnet bereits im Vorfeld, mit welcher Steuerrückerstattung das jeweilige Mitglied rechnen kann oder ob möglicherweise eine Steuernachzahlung droht. Im Durchschnitt erhalten VLH-Mitglieder im Erstattungsfall mehr als 1.300 Euro vom Finanzamt zurück. Doch das ist längst nicht alles. Die VLH berät ihre Mitglieder nicht nur am Tag X, also bei der Abgabe der Steuererklärung, sondern steht das ganze Jahr über bei Einkommensteuerfragen zur Verfügung. Ob es um die Steuerklasse geht, um Kinderfreibeträge, die Pendlerpauschale, den Riester-Bonus, die Abgeltungssteuer und, und, und: Die Beraterinnen und Berater sind für die Mitglieder da - und das ohne Zusatzkosten zum Mitgliedsbeitrag.

Für die Mitglieder geht's auch vor Gericht

Wenn es dann soweit ist und der Steuerbescheid vom Finanzamt eintrudelt, wird dieser auf Herz und Nieren geprüft - und im Zweifelsfall legt die VLH Einspruch für ihre Mitglieder ein. Überhaupt übernimmt der Verein die gesamte Kommunikation mit dem Finanzamt. Somit bleiben dem Mitglied persönliche Auseinandersetzungen mit Finanzbeamten erspart. Und es kann sicher sein, keine Fristen mehr zu versäumen. Kommt es zu einem Streitfall mit dem Finanzamt, zieht die VLH für ihre Mitglieder sogar vor Gericht. Wenn nötig, reicht der Verein gegen aus seiner Sicht falsche Entscheidungen Klage ein und führt Musterprozesse. Verlaufen diese erfolgreich, profitieren nicht nur die VLH-Mitglieder davon, sondern alle Bürger:innen beziehungsweise Steuerzahler:innen, die das Thema betrifft.

Qualität ist entscheidend für den Erfolg

"Weil wir unseren Mitgliedern steuerliche Beratung auf höchstem Niveau bieten wollen, legen wir viel Wert auf Qualität", betont VLH-Vorstandsvorsitzender Jörg Strötzel, Sohn des Vereinsgründers Ernst Strötzel und seit 1996 an der Spitze des Vereins. Deshalb hat die VLH die Entwicklung einer DIN-Norm in Bezug auf Dienstleistungen von Lohnsteuerhilfevereinen vorangebracht. DIN 77700 heißt diese Norm, und die VLH stellt die meisten nach ihr zertifizierten Beraterinnen und Berater in ganz Deutschland. Darüber hinaus bietet der Verein seinen Beraterinnen und Beratern hochwertige Lernkonzepte und Schulungen an, um für eine gleichbleibend hohe Qualität zu sorgen. Fairness und soziale Gerechtigkeit werden bei der VLH ebenfalls großgeschrieben - das gilt nicht zuletzt für die Mitgliedsbeiträge. Sie sind sozial gestaffelt: Wer wenig verdient, zahlt auch weniger.

Die VLH und der Hörfunk

Regelmäßig sind Spots des Lohnsteuerhilfevereins im Radio zu hören. Die Zusammenarbeit mit diesem wichtigen Medium insgesamt, aber auch speziell mit dem Deutschen Radiopreis sind der VLH längst ans Herz gewachsen.

Stand: 26.08.21 06:00 Uhr