Beste Programmaktion: "Fritz Abbechern - Kampf den Pappbechern"

Beste Programmaktion: "Fritz Abbechern - Kampf den Pappbechern"

Momo Faltlhauser und Karen Schmied von Fritz (rbb) mit Laudatorin Laura Ludwig (m.) © Deutscher Radiopreis / Morris Mac Matzen Foto: Morris Mac Matzen

Momo Faltlhauser und Karen Schmied mit Laudatorin Laura Ludwig (m.)

In der Kategorie "Beste Programmaktion" geht der Deutsche Radiopreis 2018 an Momo Faltlhauser und Karen Schmied von Fritz (rbb). Sie konnten die Jury mit ihrer Aktion "Fritz Abbechern - Kampf den Pappbechern" überzeugen. Die Laudation hielten die Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst.

Begründung der Jury

Radio bewegt! Mit der inhaltlich klugen und gleichzeitig spielerisch umgesetzten Programmaktion "Abbechern – Kampf den Pappbechern" hat Fritz vom rbb seine Hörer bewegt, in nur fünf Wochen auf über eine Million Coffee-to-go Pappbecher zu verzichten. Dabei hat die Redaktion alle Register gezogen: On-Air mit Interviews, Fakten-Jingles und Themenreihen. Online in der Fritz App mit dem Becher- Button, über den man seinen eigenen und den Stand aller "Gamer" immer im Blick hatte. Off-Air mit dem Fritz Pappbecherazzo auf Becherjagd. Die Jury zeichnet eine Programmaktion aus, die in hervorragender Weise ihre junge Zielgruppe angesprochen und zu sinnvollem, ökologischen Handeln bewegt hat.

Momo Faltlhauser und Karen Schmied von Fritz (rbb) © rbb/Stefan Wieland Foto: Stefan Wieland

Beste Programmaktion: Karen Schmied und Momo Faltlhauser (Fritz)
Momo Faltlhauser und Karen Schmied von Fritz (rbb) haben es geschafft, den Müllberg etwas kleiner zu machen. Die Jury würdigt ihre Aktion, dank der mehr als eine Million Pappbecher eingespart wurden.