Beste Innovation: "Das N-JOY Night Lab"

Beste Innovation: "Das N-JOY Night Lab"

Norbert Grundei und Mirko Marquardt von N-JOY mit Laudatorin Jasmin Tabatabai. © Deutscher Radiopreis / Morris Mac Matzen Foto: Morris Mac Matzen

Norbert Grundei und Mirko Marquardt mit Laudatorin Jasmin Tabatabai.

In der Kategorie "Beste Innovation" geht der Deutsche Radiopreis 2018 an Norbert Grundei und Mirko Marquardt von N-JOY (NDR). Die Jury hebt damit die Sendung "Das N-JOY Night Lab" hervor. Die Laudatio hielt Schauspielerin Jasmin Tabatabai.

Begründung der Jury

Innovation ist nicht nur Technik. Um die junge Generation, einer sich verändernden Gesellschaft zu erreichen, braucht Radio neue Stimmen, neue Gesprächsstile, neue Inhalte. Dies fördert nach Ansicht der Jury das Night Lab von N-Joy auf vorbildliche Weise. Es bietet einen geschützten und gleichzeitig professionellen Rahmen, innerhalb dessen Nachwuchs-journalisten und Fachfremde experimentieren, sowieNeues entwickeln können. Solch ein Freiraum fördert Kreativität, die etablierte Strukturen allzu leicht bremsen.

Norbert Grundei und Mirko Marquardt von N-JOY (NDR) © N-JOY

Beste Innovation: Norbert Grundei und Mirko Marquardt (N-JOY)
Norbert Grundei und Mirko Marquardt von N-JOY (NDR) geben neuen Radiotalenten Raum zum Experimentieren. Nach Ansicht der Jury fördern sie damit den Radionachwuchs besonders vorbildlich.