Deutscher Radiopreis 2022: Sportfreunde Stiller im Porträt

Sportfreunde Stiller: Hymnen für jede Gelegenheit

Die "Sportfreunde Stiller" beim deutschen Radiopreis 2022. © Deutscher Radiopreis / Philipp Szyza Foto: Philipp Szyza

Die Sportfreunde Stiller sind wieder zurück: Sänger Peter Brugger, Schlagzeuger Florian Weber und Bassist Rüdiger Linhof.

Die Sportfreunde Stiller hatten ihre Fans längst mit ausreichend Songs für jede Lebenslage ausgestattet: Seit 2002 dient "Ein Kompliment" als universelle Liebeserklärung für Freunde, Verliebte und Familienmitglieder: "Ich wollte dir nur mal eben sagen, dass du das Größte für mich bist!": Der Klassiker wirkt beiläufig und begeisternd zugleich und so herrlich unschwülstig, dass er als Untermalung für Heiratsanträge genauso passend erscheint wie für Abi-(Revival-)Partys.

Von der Stadion-Hymne bis zum ergreifenden Dankeschön

Fußball-Fans, wie es Sänger Peter Brugger, Drummer Florian Weber und Bassist Rüdiger Linhof selbst sind, grölen seit 16 Jahren bei jeder Gelegenheit eine weitere Hymne der "Sportis" mit: "54, 74, 90, 2006" (oder wahlweise " … 2010"). Ein Song, der selbst bei der Aufstiegsfeier eines Kreisligisten oder bei Erfolgen am Tischkicker passt. Und wenn es etwas zu beklatschen gibt, dann läuft garantiert irgendwo im Hintergrund "Applaus, Applaus" von 2013. Im selben Jahr hat es die Band aus Bayern auch noch geschafft, Heimatgefühle und Fernweh in einem Song zu vereinen: "New York, Rio, Rosenheim".

Sportfreunde Stiller - "Ich scheiss auf schlechte Zeiten"
Sie sind zurück und schließen ab mit Kreativpause, Coronapause und schlechter Stimmung: Die Sportfreunde Stiller beim Deutschen Radiopreis.

Preisgekrönt und doch unter Druck

Quasi als Dankeschön für die musikalische Begleitung durch alle Höhen und Tiefen wurden die Sportfreunde Stiller in der Kategorie "Rock National" gleich drei Mal mit dem Echo ausgezeichnet. Wie der erste Teil ihres Bandnamens haben auch die meisten ihrer Songs mit Freundschaft zu tun. Doch genau daran haperte es nach den vorerst letzten Live-Auftritten des Trios 2017. Unterschiedliche Vorstellungen, Meinungen und Pläne hatten sie nach Jahren auf Tour und im Proberaum entfremdet. Das Album von 2016 mit dem bezeichnenden Titel "Sturm und Stille" sollte das letzte der Sportfreunde Stiller sein - zur Enttäuschung ihrer Fans.

Neustart im Lockdown

Peter Brugger von den Sportfreunden Stiller © Deutscher Radiopreis / Philipp Szyza Foto: Philipp Szyza

Mitte September erscheint das neue Album der Sportis

Ausgerechnet Corona setzte den Sendepause aber ein Ende. Als sich die Sportfreunde Stiller privat gar nicht treffen durften, fingen sie plötzlich wieder an, gemeinsam zu arbeiten. Mit Erfolg: In diesem Jahr melden sie sich nun offiziell zurück - zunächst mit dem ironischen Gute-Laune-Song "I'm Alright". Ein Song, den vermutlich viele Fans nach zwei Jahren Pandemie bitter nötig haben. Das Album zur Single heißt "Jeder nur ein X" und erscheint am 16. September.

Die Zuversicht und den feinen Humor, die ihre Songs seit jeher ausstrahlen, möchten die Sportfreunde Stiller auch im Umgang miteinander gezielt aufrechterhalten. Und das vor allem jetzt nach dem Neustart, wo sich der Tour-Kalender der Band stetig füllt. "Applaus, Applaus!" gab es beim Deutschen Radiopreis im Schuppen 52 in Hamburg.

Stand: 09.09.22 00:02 Uhr