Deutscher Radiopreis 2022: Leony im Porträt

Leony: Wenn Ruhm Realität wird

Sängerin Leony singt beim deutschen Radiopreis 2022. © Deutscher Radiopreis / Philipp Szyza Foto: Philipp Szyza

Im vergangenen Jahr wurde Leony als Durchstarterin des Jahres geehrt.

Als der Sommerhit des Jahres "Dragostea din tei" hieß, hat auch Leony mit ihren Brüdern begeistert "Maya-hiii" gesungen und die Arme geschwenkt wie ein Flugzeug. Keine 18 Jahre später erlaubte ihr der rumänische Komponist Dan Bălan, die Melodie für ihren Song "Faded Love" zu verwenden. Rund 1,6 Millionen Mal hat er sich seither verkauft.

Durchbruch während der Pandemie

Leony wurde 2021 folgerichtig mit einem New Music Award der jungen ARD-Radiosender als Durchstarterin des Jahres geehrt. Außerdem nahm sie zwei 1LIVE Kronen mit nach Hause - für die "Beste Single" und den "Besten Dance Act". 2022 geht es vielversprechend weiter: Ihr Song "Remedy" erreichte ebenfalls Goldstatus und kletterte bis auf Platz 5 der Charts.

Leony - "Remedy"
Leonys Durchbruch spielte sich wegen der Pandemie vor allem virtuell ab. Bei der Gala konnte sie ihren Dance-Erfolg "Remedy" live präsentieren.

Auf Umwegen an die Chartspitze

Die 25-Jährige ist da angekommen, wohin sie sich seit Jahren gearbeitet hat. Erste Erfahrungen als Sängerin sammelte sie schon in ihrer Schulzeit im Bayerischen Wald: im Chor, in der Schulband, in der Musikschule. Mit ihrer Band namens Unknown machte sie 2014 das Team einer Casting-Show auf sich aufmerksam. Dass sie trotzdem nicht zum Casting-Star geworden sind, liegt vermutlich daran, dass die interaktive Show direkt nach der ersten Staffel eingestellt wurde. Für Leony hatte das den Vorteil, nahezu unbemerkt eigene Wege gehen zu können: nach Australien, nach Schweden. Sie sammelte Kontakte und Erfahrungen.

Nach dem Durchbruch auf die Bühnen

Mit dem Umzug nach Berlin und der Zusammenarbeit mit dem DJ-Duo VIZE kamen auch größere Erfolge. Singles mit Capital Bra, Felix Jaehn, Tom Gregory und Dieter Bohlen machten Leony als Kollaborationskünstlerin zunehmend bekannter. Mit ihrem neuen Netzwerk und dem Song "Faded Love" schaffte sie es auch solo. Wegen der Corona-Einschränkungen spielte sich Leonys Durchbruch allerdings hauptsächlich virtuell ab. Vor Publikum aufzutreten ist für sie daher immer noch aufregend. Umso mehr hat sie die Live-Atmosphäre beim Deutschen Radiopreis genossen.

Stand: 08.09.22 22:58 Uhr