Deutscher Radiopreis 2021: WIER im Porträt

WIER: Scheckübergabe beim Deutschen Radiopreis

Spendenübergabe beim Deutschen Radiopreis © Deutscher Radiopreis / Benjamin Hüllenkremer Foto: Benjamin Hüllenkremer

Spendenübergabe beim Deutschen Radiopreis: Jan David Korporal von Viva con Agua, Grit Leithäuser von der Radiozentrale, Radiopreis-Moderatorin Barbara Schöneberger, Sänger Kelvin Jones von WIER und Christina Marx von Aktion Mensch.

Mit "Best Of Us" haben sie den Song des Sommers 2020 herausgebracht und damit gezeigt, dass besondere Zeiten auch besondere Kräfte freisetzen können: WIER nennen sich 18 Künstlerinnen und Künstler, die auf Deutsch und Englisch die Gemeinschaft beschwören. Unter anderem beteiligten sich Milow, Stefanie Heinzmann, Annett Louisan, Glasperlenspiel, Christina Stürmer, Justin Jesso, Joris, Kelvin Jones, Nico Santos und Sasha an dem Projekt.

Radio motiviert Künstlerinnen und Hörerinnen

Der Projektname ist eine Kombination aus "Wir" und "We". Initiiert wurde das Ganze von der Radiozentrale als "Hommage des Radios an alle Mutmacher, Kopfnicker, Lebenskünstler, Kämpfer, Durchhalter, Brückenbauer, Normalos, Zweifelnde, Glücksucher - also an den Menschen in all seinen Facetten. Aber nicht nur an den Menschen als einzelne Person - sondern vielmehr an den Menschen als Teil der Gesellschaft". Und WIER haben gezeigt, dass gemeinsam viel mehr erreicht werden kann, als es jeder für sich allein vermag. Seit der erfolgreichen Veröffentlichung von "BEST OF US" konnte das Projekt 100.000 Euro einsammeln.

WIER: "Best Of Us"
Beim Deutschen Radiopreis 2020 traten Lotte, Sasha, Stefanie Heinzmann und Kelvin Jones für die Supergroup WIER auf - mit dem Song: "Best Of Us".

Gemeinsam und mit dem Radio mehr erreichen

Die gesamten Einnahmen spendeten WIER nun zwei gemeinnützigen Organisationen: Aktion Mensch und Viva con Agua. Vor der Radiopreis-Gala 2021 überreichten Moderatorin Barbara Schöneberger, Popstar Kelvin Jones und Grit Leithäuser, Geschäftsführerin der Radiozentrale, den Scheck auf dem Roten Teppich. WIER ist für Grit Leithäuser auch ein Beispiel dafür, was das Medium Radio bewegen kann: "Mit 100.000 Euro, die wir heute für den guten Zweck spenden können, senden wir ein deutliches Signal der Zuversicht. Denn Radio schafft es wie kein anderes Medium, die vielen unterschiedlichen Menschen unserer Gesellschaft in ihren unterschiedlichsten Lebenssituationen zu erreichen, zu begleiten und zusammenzubringen."

Einnahmen gehen an soziale Projekte

Stefanie Heinzmann vom Künstler-Projekt WIER © Deutscher Radiopreis / Benjamin Hüllenkremer Foto: Benjamin Hüllenkremer

Stefanie Heinzmann unterstützte das Projekt und war beim Radiopreis 2020 dabei.

Unter dem Motto "Das WIR gewinnt" unterstützt die Aktion Mensch monatlich rund 1.000 soziale Projekte mit dem Ziel, die Lebensbedingungen von jungen Menschen mit und ohne Behinderung zu verbessern. Mit ihrer Corona-Soforthilfe steht sie Einrichtungen zur Seite, die besonders unter der Krise leiden.

Viva con Agua bezeichnet sich als "erste All-Profit-Organisation der Welt". Der 2006 gegründete Verein setzt sich vorwiegend mit kulturellen Projekten dafür ein, allen Menschen weltweit einen sicheren Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen. Dazu gehört auch die Versorgung mit Sanitäranlagen und Hygienemaßnahmen.

Stand: 02.09.20 18:00 Uhr