Deutscher Radiopreis 2021: Revolverheld im Porträt

Revolverheld: Zurück in die Zukunft

Die Band Revolverheld. © Sony Music Foto: Magdalena Tauscher

Revolverheld melden sich nach der Corona-Pause mit neuen Songs zurück.

Dreieinhalb Jahre lang herrschte bei Revolverheld Harmonie. Dieser friedliche Zustand wird am 18. September aber für 90 Minuten unterbrochen, wenn Werder wieder gegen den HSV spielt - das erste Nordderby der beiden Clubs in der zweiten Liga.

Leidenschaft für Fußball und Musik

Auch wenn Revolverheld schon im Bremer Weser-Stadion Fußballhymnen gesungen haben, ist Sänger Johannes Strate als Werder-Anhänger in der Unterzahl gegen die aus Drummer Jakob Sinn und Gitarrist Niels Kristian Hansen bestehende HSV-Fraktion. Läuft während ihrer Konzerte ein entscheidendes Spiel, lassen sich die Musiker schon mal den aktuellen Zwischenstand per Kopfhörer durchgeben. Trotzdem geht Freundschaft immer über Fußball - sonst würden Revolverheld im nächsten Jahr wohl auch nicht schon ihr 20-jähriges Jubiläum feiern.

Revolverheld - "Lass uns gehen" / "Ich lass für Dich das Licht an" / "Immer noch fühlen" /"Neu erzählen"
Revolverheld gehören zu den beliebtesten deutschen Künstlern im Radio. Der Beweis: Drei Hits am Stück bei der Radiopreis-Gala.

Unterstützung für viele Projekte

Die Band, die mit Songs wie "Das kann uns keiner nehmen", "Ich lass für dich das Licht an" oder "Lass uns gehen" vergoldete Radio-Hits hatte, zeigt regelmäßig ihre goldenen Herzen. Mit dem SOS-Kinderdorf setzen sich die Musiker dafür ein, dass mehr Kinder ein Instrument erlernen. Mit dem WWF versuchen sie, noch mehr Menschen für Natur und Umweltschutz zu gewinnen. Daneben unterstützen sie die Organisationen Sea Watch, United4Rescue und War Child. Seit vielen Jahren gehören Revolverheld außerdem zu den Stammspielern des Benefiz-Fußballturniers "Kicken mit Herz". Hier kommt auch Gitarrist Kristoffer Hünecke ins Spiel, dessen Herz sonst eher für roten Sand und gelbe Filzbälle schlägt und der um ein Haar Tennis-Profi geworden wäre.

Mit neuem Song beim Radiopreis

Revolverheld-Sänger Johannes Strate © Sony Music / Benedikt Schnermann Foto: Benedikt Schnermann

Als Sänger im Rampenlicht, aber durch und durch Teamplayer: Johannes Strate

Musik als gemeinsame Leidenschaft machte Revolverheld während der Corona-Pandemie besonders erfinderisch. Allen Einschränkungen und Lockdowns zum Trotz hielten sie mit Konzerten in Autokinos oder bei Strandkorb-Session Kontakt zu ihren Fans. Bandintern trafen sich die Musiker per Videokonferenz zur Arbeit an neuen Songs. Herausgekommen ist dabei eine klangliche Zeitreise in die Achtziger. "Jeder von uns ist mit der Popkultur dieser Zeit aufgewachsen", erklärt Johannes Strate. "Dabei waren Bands wie The Police, A-ha, Duran Duran." Einen ersten Eindruck vom neuen Revolverheld-Sound bekommen die Fans nun beim Deutschen Radiopreis. Die Band um Johannes Strate präsentiert bei der Gala in Hamburg ihre brandneue Single "Neu erzählen" live.

Stand: 12.08.21 06:00 Uhr