Sonderpreis des Beirates für Hans-Peter Stockinger

Sonderpreis des Beirates für Hans-Peter Stockinger

Gewinner Hans-Peter Stockinger und Laudator Frank Plasberg. © NDR Foto: David Paprocki

Hans-Peter Stockinger bekam von Laudator Frank Plasberg den Sonderpreis für sein Lebenswerk.

Mit einem Sonderpreis würdigte der Beirat 2013 das Lebenswerk von Hans-Peter Stockinger. Laudator Frank Plasberg überreichte den Preis.

Begründung des Beirates

1974 war er Mitglied einer programmstrategischen Planungskommission des damaligen SWF-Intendanten Hammerschmidt, und damit beginnt eine in der deutschen Radiogeschichte einmalige Zeit. SWF3 - eine Radiowelle wird zum Synonym für modernes Radio weit über die Grenzen seines Sendegebietes hinaus. SWF3, die legendäre Popwelle des Südwestfunks. Mit SWF3 schuf Hans-Peter Stockinger den Prototyp einer gleichwohl unterhaltungsorientierten, aber ebenso auch journalistisch ausgerichteten Radio-Welle, an der sich in den folgenden Jahren sowohl öffentlich-rechtliche wie private Veranstalter orientierten.

Frank Plasberg und Hans-Peter Stockinger

Sonderpreis des Beirats: Hans-Peter Stockinger
Als Mitbegründer und Leiter von SWF3 hat Hans-Peter Stockinger Maßstäbe in der deutschen Radiolandschaft gesetzt. Dafür erhielt er 2013 den Sonderpreis des Beirats für das Lebenswerk.

Er war und blieb der einzige Chef von SWF3 bis zu der Fusion von Südwestfunk und Süddeutschem Rundfunk zum neuen Südwestrundfunk. Hans Peter Stockinger beendete damit 1998 seine offizielle Radiolaufbahn.

Der Beirat des Deutschen Radiopreises ehrt einen Radiomacher, dessen Lebenswerk in der deutschen Radio- und Medienlandschaft bis heute deutlich hör- und wahrnehmbare Spuren hinterlassen hat.