Beste Reportage: SWR2, Martin Durm

Beste Reportage: SWR2, Martin Durm

Martin Durm (SWR2), Preisträger in der Kategorie "Beste Reportage", posiert mit Laudator Richard von Weizsäcker vor einer Fotowand im Schuppen 52 in Hamburg. © NDR

Martin Durms (li.) Reportage mit politischem Hintergrund wurde von Laudator Richard von Weizsäcker gewürdigt.

Den Deutschen Radiopreis 2012 in der Kategorie "Beste Reportage" hat SWR2-Autor Martin Durm erhalten.

Begründung Jury:

"Martin Durm gelingt es, die aktuelle Entwicklung und seine persönlichen Beobachtungen aus dem Arabischen Frühling mit den klassischen Mitteln der Reportage anschaulich und farbig wiederzugeben. Seine auf intensiver Recherche beruhende Sendung vermittelt lebendig und informativ auch einen bestens fundierten Hintergrund. Packend entwickelt er ein Bild der ebenso absurden wie einnehmenden Person Gaddafis - dem Durm mehrfach persönlich begegnet ist. In jedem Moment fesselt diese hochinformative Reportage die Hörer. Fazit: brillantes Radio."

Den Preis für die "Beste Reportage" überreichte der ehemalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker.

Preisträger Martin Durm bei der Dankesrede auf der Bühne beim Deutschen Radiopreis 2012.

Beste Reportage
Martin Durm erhält den Deutschen Radiopreis 2012 für seine Reportage "Muammar al Gaddafi: Aufstieg und Fall eines Despoten". Die Laudatio hält Richard von Weizsäcker.