Sonderpreis für a-ha bei Radiopreis-Gala

Sonderpreis für a-ha bei Radiopreis-Gala

Der Deutsche Radiopreis 2015 kann kommen: Wenige Tage vor der Preisverleihung im Hamburger Hafen stehen nun die Nominierten in allen elf Kategorien fest. Außerdem startet die norwegische Popband a-ha bei der Radiopreis-Gala am 3. September ihr Comeback. Die Band um Frontmann Morten Harket wird bei der Show mit einem neuen Song live zu erleben sein. Neben a-ha sorgen Stars wie Sarah Connor, Rea Garvey, Kwabs, George Ezra und Olly Murs für ein hochkarätiges Showprogramm.

Anwärter für die "Beste Morgensendung" nominiert

Marc Haberland und Arno Müller von 104.6 RTL Berlins Hitradio © 104.6 RTL Berlins Hitradio

Marc Haberland und Arno Müller von 104.6 RTL Berlins Hitradio sind für die "Beste Morgensendung" nominiert.

Im Mittelpunkt der Show steht aber das Radio und seine besten Momente. Besonders begehrt bei Deutschlands Radiomachern ist die Auszeichnung für die "Beste Morgensendung". Aus zahlreichen Bewerbungen hat die unabhängige Jury des Grimme-Instituts nun drei Finalisten ausgewählt. Zu den Nominierten zählen in diesem Jahr erneut Vorjahresgewinner Arno Müller und die Morgencrew von 104.6 RTL Berlins Hitradio. Sie wetteifern mit der "N-JOY Morningshow mit Kuhlage und Hardeland" und "Böttcher & Fischer am Morgen" von R.SA um den Titel. Außerdem hat die Jury jeweils drei Bewerber in den Kategorien "Bestes Nachrichten- und Informationsformat" und "Beste Programmaktion" nominiert.

Siham El-Maimouni von WDR/Funkhaus Europa © WDR/Doerthe Boxberg Fotograf: Doerthe Boxberg

Siham El-Maimouni von WDR/Funkhaus Europa könnte "Beste Moderatorin" werden.

Der Deutsche Radiopreis wird in insgesamt elf Kategorien verliehen. Ausgezeichnet wird zum Beispiel die "Beste Moderatorin", das "Beste Interview" und die "Beste Reportage". Nachwuchstalente werden in diesem Jahr erstmals mit dem Preis für den "Besten Newcomer" geehrt. Wer die Jury jeweils überzeugt hat, erfahren die Nominierten von Laudatoren wie Schauspielerin Iris Berben, Comedian Atze Schröder oder Politiker Heiner Geißler.

a-ha werden mit dem Sonderpreis geehrt

a-ha © Universal Music

Nach fünf Jahren Pause sind a-ha wieder zurück.

Darüber hinaus würdigt der Beirat des Deutschen Radiopreises in diesem Jahr die Leistungen von a-ha. 30 Jahre nach ihrem Durchbruch mit dem Song "Take On Me" wird Laudator Jörg Pilawa dem Trio um Frontmann Morten Harket einen Sonderpreis überreichen. Mit Hits wie "Crying In The Rain", "Summer Moved On" oder "Foot Of The Mountain" hat sich die Band unter deutschen Radiohörern Millionen Fans erspielt. Die Auszeichnung empfindet Morten Harket deshalb auch als große Ehre. Als Künstler schätzt er das Radio ganz besonders: "Im Radio hörst du unsere Songs, so wie wir sie gemacht haben. Das ist ein riesiges Privileg für Künstler. Keine Lichtershow und Bühnenqualm und auch keine verrückten Klamotten."

Neuer Song für a-ha bei Radiopreis-Gala

a-ha © Universal Music

Bei der Radiopreis-Gala präsentiert die Band ihren brandneuen Song.

Ursprünglich hatten sich a-ha Ende 2010 mit einem letzten Nummer 1- Album aus dem Popgeschäft verabschiedet und die Band aufgelöst. Frei von Druck und Zwängen fanden Morten, Gitarrist Pål und Keyboarder Magne aber schon bald wieder zusammen und entwickelten neue Songs. "Es ist klar, dass wir alle drei dies nur tun, weil wir uns sicher sind, dass wir etwas völlig Neues  schaffen können", erklärt Morten Harket das Comeback. Bei der Radiopreis-Gala dürfen sich die Fans nun auf die Hitsingle "Foot Of The Mountain" und den brandneuen Song "Forest Fire" freuen.

Die Show aus Hamburg wird live von vielen öffentlich-rechtlichen und privaten Radiosendern übertragen. Auf dieser Website ist sie außerdem im Livestream zu sehen. Im Fernsehen zeigen auch die Dritten Programme der ARD den Deutschen Radiopreis 2015 zeitversetzt.

Stand: 25.08.15 14:00 Uhr