Nigel Kennedy

Nigel Kennedy

Stargeiger Nigel Kennedy hat sichtlich Spaß an seinem Auftritt bei der Gala zum Deutschen Radiopreis. © Deutscher Radiopreis Fotograf: Benjamin Hüllenkremer

Fans lieben Nigel Kennedy für seine unkonventionelle Art.

Mit sechs Jahren begann Nigel Kennedy das Violinenspiel. 1989 veröffentlichte der Brite seine Einspielung von Vivaldis "Vier Jahreszeiten", bis heute das meistverkaufte Klassikalbum aller Zeiten. Über ein Jahr auf Platz eins der britischen Klassikcharts und mehr als drei Millionen verkaufte Exemplare brachten einen Guinness-Weltrekord. Nigel Kennedy gilt als das Enfant terrible der klassischen Musikszene, seine unkonventionelle Art begeistert gleichzeitig ein Millionen-Publikum. Zu seinem Repertoire gehören neben Beethoven, Vivaldi und Johann Sebastian Bach auch Jimi Hendrix und The Doors.

Solo im Großen Saal der Elphi

Im Rahmen des Showprogramms beim Deutschen Radiopreis 2017 war Nigel Kennedy pur zu erleben. Um der besonderen Akustik in der Elbphilharmonie gerecht zu werden, spielte er ein klassisches Solo auf seiner Violine.

Nigel Kennedy ist ganz in seinem Element. © Deutscher Radiopreis Fotograf: Philipp Szyza

Nigel Kennedy: "Caprice St. Pauli"
Nur mit seiner Geige und im gewohnt legeren Look hat Nigel Kennedy für einen der eindruckvollsten Momente der Gala gesorgt - und für eine Verneigung vor St. Pauli.

Stand: 07.09.17 23:21 Uhr