Beste Moderatorin: Sabine Heinrich (1Live)

Beste Moderatorin: Sabine Heinrich (1Live)

Sabine Heinrich (1Live) und Volker Haidt (radio SAW), Sieger in der Kategorie "Beste(r) Moderator/in", und Laudatorin Cosma Shiva Hagen. © Andreas Rehmann/NDR Fotograf: Andreas Rehmann

Cosma Shiva Hagen (re.) durfte gleich zwei Preise vergeben: Für die "Beste Moderatorin" an Sabine Heinrich (li.) und den "Besten Moderator" Volker Haidt.

Der Deutsche Radiopreis 2011in der Kategorie "Beste Moderatorin" geht an Sabine Heinrich, Moderatorin von "1LIVE mit Frau Heinrich" (WDR).

Begründung der Jury:

Woran denkt man, wenn man Frau Heinrichs Stimme aus dem Radio hört? Hey, mit der würde man mal das ein oder andere Pony stehlen oder einen Imbiss stürmen und Pommes-Bahnschranke bestellen. Mit der könnte man in Dortmund in der Ostkurve stehen und lauwarmes Bier trinken oder man könnte mit ihr seinen schnapsschweren Kopf vom feuchten Tresen heben, zur Jukebox taumeln und endlich auf den Tischen tanzen. Diese Stimme moderiert aus der Mitte des Lebens, wir stellen sie uns vor als das Mädchen von nebenan, den Kumpel, die Alltagsbegleiterin, die Frau mit dem Herz auf dem rechten Fleck. Ihre Sprache ist alltagsnah, kein Wunder, denn sie stammt aus dem östlichen Ruhrgebiet. Da fühlt man sich schon mal wie ein Mettbrötchen oder man lässt sich von einer Frikadelle trösten oder ersäuft die Sorgen in einer Badewanne voller Bier.

Als Moderatorin druckst diese Frau nicht lang herum, sondern fragt und spricht geradeaus. Sie hat das Talent, mit ihrer Stimme den ganzen Apparat und das Funkhaus vergessen zu machen, so dass der Hörer meint, sie säße jetzt mit ihm am Küchentisch oder führe mit ihm auf der Autobahn. Sie spricht sich ins Leben der Hörer hinein, weil man ihrer natürlichen Stimme und Sprechweise gerne Zutritt verschafft.

Da tritt keine Diva durch die Tür, keine Dame, keine Über-den-Wolken-Schwebende-Mikro-Queen, nein sie ist eine von uns. Zwar moderiert sie auf einer Jugendwelle, aber man kann da auch als so genannter Erwachsener schamlos zuhören und sich angesprochen fühlen. Sie trifft einen Mehrgenerationen-Ton, weil sie keine Extreme sucht, sondern die Mitte, den Konsens. Dennoch bleibt sie eigenwillig, unverwechselbar: Sabine Heinrich -- eine Stimmpersönlichkeit.

Den Preis für die Kategorie "Beste Moderatorin" übergab Schauspielerin Cosma Shiva Hagen.