Thorsten Schorn begleitet Verleihung im Radio

Thorsten Schorn begleitet Verleihung im Radio

Thorsten Schorn © Deutscher Radiopreis / Morris Mac Matzen Foto: Morris Mac Matzen

Thorsten Schorn begleitet die Live-Übertragung des Deutschen Radiopreises 2021.

Ein gesundes Maß an Seriosität, gepaart mit Schlagfertigkeit und Witz – so hat die Radiopreis-Jury im Jahr 2015 Thorsten Schorn beschrieben und als "Besten Moderator" ausgezeichnet. Bei der Gala zum Deutschen Radiopreis 2021 wird Thorsten Schorn wieder dabei sein - und die Live-Übertragung für Radiohörerinnen und -hörer im ganzen Land kommentieren.

Vertraute Stimme aus dem Radio & TV

Als Radio-Moderator ist Thorsten Schorn bisher vor allem in Nordrhein-Westfalen bekannt. 16 Jahre war er bei 1LIVE on air und prägte die junge Welle des WDR mit seinem ganz persönlichen Stil in der "Schorn-Show" oder bei Live-Veranstaltungen wie dem legendären "1LIVE Schulduell". Inzwischen begleitet Thorsten Schorn die Hörerinnen und Hörer von WDR 2 durch den Vormittag. Außerdem kennen ihn Fans der "Shopping-Queen" als sympathisch-sarkastische Stimme aus dem Hintergrund.

Laudatorin Johanna Wokalek freut sich mit Thorsten Schorn von 1Live über den Preis als "Bester Moderator". © NDR Foto: Morris Mac Matzen

2015 überreichte Laudatorin Johanna Wokalek den Deutschen Radiopreis an Thorsten Schorn.

Angefangen hat die Leidenschaft fürs Radio schon viel früher, in der Radio- und Medien-AG der Schule. Dort sorgte man auch dafür, dass die rheinische Sprachfärbung des gebürtigen Kölners in Hintergrund trat. Kurz vor dem ursprünglich geplanten BWL-Studium in Köln entschied sich Thorsten Schorn schließlich ganz für den Weg in die Medien. Sein Volontariat, die journalistische Ausbildung, machte er im NRW-Lokalfunk, bei Radio Neandertal.

Nah dran an Nominierten und Stars

Bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises 2021 wird Thorsten Schorn wieder einem bundesweiten Publikum berichten, wie aufgeregt die Nominierten sein werden und welche Stars mit den Preisträgerinnen und Preisträgern feiern werden. Die Gala wird am 2. September wie gewohnt von zahlreichen privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern live übertragen. Eine Übersicht der übertragenden Programme gibt es ab Ende August.

Stand: 22.07.21 06:00 Uhr