Barbara Schöneberger fiebert der Radiopreis-Gala entgegen