Radiopreis-Gala mit Barbara Schöneberger

Radiopreis-Gala mit Barbara Schöneberger

Barbara Schöneberger moderiert den Radiopreis.  Fotograf: Benjamin Hüllenkremer

Gewohnt witzig und schlagfertig: Barbara Schöneberger führt auch 2016 durch die Gala.

Es bringt ein gewisses Risiko mit sich, bei der Radiopreis-Gala in den vorderen Reihen zu sitzen. Denn wer ins Blickfeld von Moderatorin Barbara Schöneberger gerät, kann im Handumdrehen Teil der Show werden. Mal ist es ein kleiner Plausch mit Comedian Otto, mal im Vorbeigehen ein flotter Spruch an Hamburgs Ersten Bürgermeister Olaf Scholz. Schlagfertig, mit Witz und Mut zur Selbstironie präsentiert Barbara Schöneberger den Deutschen Radiopreis.

Unvergessene Galamomente

Auch 2016 begrüßte die beliebte TV-Moderatorin bei der Gala im Hamburger Hafen wieder Preisträger, Laudatoren und Künstler und sorgte wieder für unvergessliche Momente, etwa im Gespräch mit Superstar Sting, zu dessen Liedern sie früher mit ihren Freundinnen getanzt habe - "ohne den Text zu verstehen".

Von der Radiopreis-Gala im Vorjahr blieb ein Bussi mit dem britischen Newcomer Olly Murs genauso in Erinnerung wie Barbara Schönebergers herzliche Gespräche mit Sänger Rea Garvey oder Laudator Heiner Geißler. Sandra Maischberger wiederum wurde als "Mona Lisa der ARD" begrüßt - wegen des "schönsten Lächelns" im deutschen Fernsehen.

Liebe zum Radio

Die Radiopreis-Gala liegt Barbara Schöneberger ganz besonders am Herzen, schließlich ist sie leidenschaftlicher Radio-Fan: "Ich finde es klasse, dass wir jedes Jahr die Radiomacher mit einer großen Gala auszeichnen: Sie gehören zur Familie, schuften Tag und Nacht quasi im Hintergrund für uns und dafür wollen wir die Besten beim Deutschen Radiopreis in Hamburg belohnen!"

Stand: 06.10.16 23:59 Uhr