Bestes Interview: Michael Kohtes & Adrian Winkler - WDR 3

Bestes Interview: Michael Kohtes & Adrian Winkler - WDR 3

Adrian Winkler und Michael Kohtes vom Kulturradio WDR 3 © WDR/Annika Fußwinkel/Simin Kianmehr Fotograf: Annika Fußwinkel/Simin Kianmehr

Adrian Winkler und Michael Kohtes vom Kulturradio WDR 3

In der Kategorie "Bestes Interview" würdigt die Grimme-Jury die Arbeit von Michael Kohtes und Adrian Winkler von WDR 3. In der Sendung "Zeichen & Wunder. Das WDR-Literaturgespräch" haben sie eines der letzten Gespräche mit dem Kritiker und Schriftsteller Fritz J. Raddatz geführt.

Laudatorin Cordula Stratmann überreichte die Auszeichnung.

Begründung der Jury

Das Literaturgespräch "Zeichen und Wunder" ist in der Kultur- und Klassikwelle WDR 3 fürs Feiertagsprogramm reserviert. Dort war es eine echte Sternstunde, als Moderator Michael Kohtes an Fronleichnam 2014 eines der letzten großen Interviews mit Fritz J. Raddatz führte. Der legendäre Literaturkritiker und Autor – ebenso polarisierend wie egozentrisch – erzählt aus seinem Leben, hält dabei auch mit sehr persönlichen Details nicht hinterm Berg.

Das einzigartige Hörerlebnis resultiert jedoch nicht nur aus der streitlustigen Jahrhundertfigur Raddatz. Enormen Anteil hat Kohtes' souveräne, höchst einfühlsame Form der Gesprächsführung, die dem Gegenüber dank psychologischer Klugheit manches zuvor ungehörte Bekenntnis entlockt.

Der Moderator fragt auf Augenhöhe und lässt sich mit einer gesunden Portion journalistischer Abenteuerlust auf die überraschenden Wendungen des Gesprächs ein. Die damit verbundene Spannung überträgt sich unmittelbar auf den Hörer. Kohtes' geschickte Auswahl von Zitaten und Musik rundet das außergewöhnliche Gesamtergebnis ab.